Startseite | Förderverein | Downloads/Links | Statistik | Impressum | Disclaimer | Kontakt

KiEZ-Tagebuch 2016

„Miteinander statt gegeneinander – Wir werden ein starkes Team“

Allgemeine Info
Im Rahmen der „Initiative Sekundarstufe I“ (INISEK) gingen die zwei neuen 7.Klassen vom 26. – 30.09.2016 auf eine besondere Projektfahrt. Für die 34 SchülerInnen stand für ein schnelleres und nachhaltigeres Kennenlernen Teambildung und Sozialkompetenzerweiterung auf dem Programm – anstatt eines üblichen Klassenfahrtsprogramm. Untergebracht im KIEZ am Hölzernen See erlebten die SchülerInnen in fünf Tagen vielfältige Übungen und Aufgaben zur Stärkung der Klassengemeinschaft, zum gewaltfreien Miteinander, aber auch zu persönlichen Entwicklungsfeldern. Die vier TrainerInnen der Fahrten-Ferne-Abenteuer gGmbH aus Berlin haben ein abwechslungsreiches und intensives Programm durchgeführt. In der Schule wurde mit den SchülerInnenn im Vorfeld an einem Projekttag erarbeitet, welche Erwartungen sie an die Projektfahrt haben und welche Regeln währenddessen eingehalten werden müssen. Im Mittelpunkt des Klassentrainings standen unter anderem das Kennenlernen eigener Grenzen und die Rücksichtnahme auf Grenzen anderer. Ein wichtiger Bestandteil der Projektfahrt waren erlebnispädagogische Übungen.
Anfangs ging es für die SchülerInnen darum, ihre Zusammenarbeit selbst zu organisierien. Eine Nachtaktion („Nightline“) widmete sich den persönlichen Entwicklungsfeldern und Zielen, ebenso ein Solo im Wald. Ihre Kreativität konnten die SchülerInnen beim Bauen mit Naturmaterialien einbringen – alles, um dies dann thematisch mit dem Gruppenbild zu verknüpfen.

Die Klassiker, wie das Bogenschießen, das Klettern auf der Riesenleiter und der Niedrigseilparcour förderten die Arbeit mit den eigenen Grenzen und das gegenseitige Vertrauen.
Diese Übungen stärken die Teamfähigkeit, lassen Gruppendynamiken erkennen und führen zur Auseinandersetzung mit Kommunikation und Konflikten in der Gruppe. Dies verlief allerdings nicht immer reibungslos, sodass die Inhalte gleich angewendet werden konnten. Gewiss mal mehr und mal weniger erfolgreich.
Neben den vielen lehrreichen Übungen gab es auch genügend Freizeit. Die TrainerInnen wurden von den KlassenlehrerInnen, Frau Gotthardt und Frau Wutzke bei allen Aktivitäten unterstützt. Gleichzeitig konnten sie ihre SchülerInnen in einem ungewohnten Rahmen beobachten und auf eine neue Art und Weise kennenlernen.
In Kürze werden die TrainerInnen wieder die Klassen besuchen. Dann zeigt sich, was die SchülerInnen für sich persönlich mitnehmen konnten und welche Veränderungen dadurch im Schul-Alltag zu beobachten sind.

Die INITIATIVE Sekundarstufe I wird durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert. Dieses Projekt war für die Eltern der SchülerInnen kostenlos, doch mit Sicherheit nicht umsonst.

Das Tagebuch vom 26. - 30. September

  • Abfahrt Schule
  • Zimmer beziehen
  • Chaos Rallye
  • Reflexion des Tages
  • Spiele im freien
  • Baden und Spiel am See
  • Bogenschießen
  • Nachtwanderung
  • Kooperationsspiele
  • Niedrigseilgarten 7a
  • Riesenleiter 7b
  • Freizeit
  • Handys jede Nacht in Obhut
  • Bäume klettern / Knoten kennenlernen
  • Kooperationsspiele
  • Riesenleiter 7a
  • Geländespiel
  • Niedrigseilgarten 7b
  • Koffer packen, Stuben fegen
  • Wochenreflexion
  • Abfahrt

Text/Fotos: Frau Wutzke